TEXTILBRANCHE

In der Textilbranche wird eine breite Palette von Produkten zur Kennzeichnung verwendet. Ein Großteil davon wird zur Auftragung von Informationen benutzt, die sowohl für den Kunden von Bedeutung sind – wie Preis, Größe etc. – als auch für den Verkäufer: Anzahl von den Produkten im Geschäft, im Lager, in anderen Verkaufsstellen oder online verfügbaren Produkte. Die Textilbranche ist sehr von der verschiedenen Arten der Kennzeichnung abhängig, auf dem Level Einzelhandel, Großhandel, Online Verkauf und natürlich Lager und Logistik. 

 

ETIKETTENSORTEN

  • Nähetiketten aus Nylon/Satin/Seide/Polyester:
    Klebstofffreie Etiketten, die in unterschiedliche Arten von Bekleidung und Stoffen eingenäht werden. Diese Art von Informationsträger kann zunächst mit der Flexodruck-Technologie bedruckt werden, es besteht auch die Möglichkeit der späteren Personalisierung mittels TTR-Technologie. Je nach Bedarf können sie mehrfarbig bedruckt, mit Goldfolienprägung oder ohne Druck sein. Die hohe Produktqualität garantiert die Beständigkeit gegen Waschen, Bügeln etc. HKK-Print bietet Einnähetiketten sowohl auf Rollen als auch in Form fertiger Bögen.  
  • Haftetiketten (Nylon, Satin, Papier, Folie): 
    Aus Nylon oder Satin, aber auch aus Papier oder Folie hergestellte Etiketten, die mit Klebstoffen unterschiedlicher Art bedeckt werden. Sie finden Anwendung als Kennzeichnung von Stoffen, Matratzen oder Teppichen. Die eingesetzten, sehr starken Klebstoffe ermöglichen das perfekte Anliegen des Etiketts, selbst im Falle der Verformung des Materials, auf dem sie aufgeklebt wurden. Die aus Papier oder Folie hergestellten Etiketten dienen zur Kennzeichnung von Verpackungen, Kartons (z.B Schuhe) oder Sammelpackungen. Diese Art von Informationsträger kann durch das Bedrucken mittels Thermo- und Thermotransferdrucker personalisiert werden.
  • Karton-Anhängeetiketten:
    Klebstofffreie Anhängeetiketten die vor allem für die Kennzeichnung von Bekleidung im Einzelhandel verwendet werden. HKK-Print bietet reine, weiße Anhänger zur Personalisierung sowie Anhänger mit vollem Flexoaufdruck, Farbvariationen sind möglich. Zwecks Steigerung der ästhetischen Werte des Anhängers bieten wir unterschiedliche Methoden der Druckveredelung an, z. B. Vergoldung, Prägedruck. Je nach Bedarf können die Anhängeetiketten in unterschiedlichen Grammaturen und Formen ausgeführt sein.
  • Logistiketiketten (Online Verkauf):
    Die Hauptaufgabe dieser Etikettenart liegt in der Kennzeichnung von Verpackungseinheiten und Versandeinheiten während des Transports. Es werden am meisten Haftetiketten aus Papier benutzt. Immer öfter werden Kombietiketten eingesetzt die nur teilweise mit Klebstoff ausgestattet sind – Sie werden bei dem Ruckversand eingesetzt. Es werden auch Kunststofffolien verwendet, die stark gegen Außenwirkungen resistent sind.

 

MATERIALARTEN

Spezialklebstoffe: Klebstoffe mit einer sehr großen Haftfähigkeit und Beständigkeit, werden auf unterschiedlichen Oberflächen und Strukturen eingesetzt.

Nylon und Satin: Textile Materialien werden meistens bei der Produktion von Nähetiketten verwendet. Sie können ein- oder beidseitig bedruckt werden. Dank der Möglichkeit des Auftragens von Klebstoff auf die Rollflächen sind wir imstande, an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasstes, selbstklebendes Satin oder Nylon herzustellen.

Selbstklebende Folien und Papier: Materialien zur Herstellung klassischer, selbstklebender Etiketten. Die im Herstellungsprozess von Materialien dieser Art eingesetzten Klebstoffe garantieren die Haftung an jeder Art von Untergrund.

Karton: Wird benutzt als Basismaterial zur Herstellung hochqualitativer Anhänger, die nicht nur ein informatives sondern auch ein ästhetisches Element der Verpackung bilden. Verfügbar in vielen Farben und Grammaturen.